Aug
25
Sa
2018
HIDDEN STAGE FESTIVAL – Detzman Walking. Oder die Verwandlung des Hermann Detzner @ HIDDEN STAGE FESTIVAL – Prophetenmühle Nordeck
Aug 25 um 3:00 pm

Detzman Walking Cover+Label

 

Detzman Walking – Oder die Verwandlung des Hermann Detzner

Hörspiel von Kai-Uwe Kohlschmidt

 

Fünf Künstler unternehmen eine Expedition in Papua-Neuguinea auf den Spuren von Hermann Detzner. Der deutsche Kolonialoffizier hatte sich während des ersten Weltkrieges vier Jahre im Dschungel versteckt. Im Hochland der Houn-Halbinsel entdecken die Künstler das alte Versteck Detzners. Auch die Erinnerungen dort an ihn sind mehr als wach. Für einige Anhänger des Cargo-Kultes lebt Detzner bis heute im Verborgenen.
Hermann Detzner wurde 1882 in Speyer geboren. Er war ein Hauptmann im Auftrag der deutschen Kolonialverwaltung in Deutsch-Neuguinea und Schriftsteller. Nach dem zweiten Weltkrieg leitete er einen Verlag. Detzner starb 1970 in Heidelberg.

Die Rollen und ihre Sprecher:
Hermann Detzner – Alexander Scheer
Autor – Arta Adler
Detzman – Klaus Manchen
Christian Keyßer – Frederik Schmid
Kakadu – Momo Kohlschmidt
Nebas – Komi Mizrajim Togbonou
Polizeiwachtmeister Konradt – Johannes Richard Voelkel

Regieassistenz – Felix Lehmann
Ton in Papua-Neuguinea – Steffen Cieplik
Ton und Technik – Martin Seelig, Iris König

Musik – Mark Chaet
Buch, Sounddesign und Regie – Kai-Uwe Kohlschmidt
Redaktion und Dramaturgie – Regine Ahrem

© Eine Produktion des rbb aus dem Jahre 2017

Sep
8
Sa
2018
Jedem Haus ein Geist soll bleiben – Jedem Haus ein Geist soll bleiben. Das Ende einer Standesherrschaft @ Schlosswiese, Pückler Schloss Bad Muskau
Sep 8 um 3:00 pm – 4:00 pm

Arnim-COVER-Label

 

H Ö R B U C H P R E M I E R E – PERFORMANCE

Jedem Haus ein Geist soll bleiben. Das Ende einer Standesherrschaft

Eine radiophonische Performance von Kai-Uwe Kohlschmidt

Das Hörspiel „Jedem Haus ein Geist soll bleiben“ erzählt die Geschichte der Standesherrschaft von Arnim-Muskau in drei Generationen. Der letzte Standesherr Hermann Graf von Arnim unternimmt mit dem Autor und der sorbischen Gärtnerin Lubina eine spannende Reise weit in die Zeit zurück. Brüche und Linien, Forschung und Begegnungen. Der erste nachweisliche Vorfahr der Familie Alardus de Arnhem war ein Ritter, der sehr wahrscheinlich an dem sogenannten Wendenkreuzzug teilnahm, der die im 12 Jahrhundert beginnende Ostkolonisation einläutete. Die von Arnims sollten über die Jahrhunderte eine erfolgreiche und tüchtige Familiendynastie ausbilden, die unter allen Königen hohe Ämter bekleideten. Der Siedlungsraum, in den sie vorstießen, war jedoch nicht unbewohnt. Hier lebten bereits verschiedene slawische Stämme, wie die der Sorben. Als Traugott von Arnim 1883 Muskau erwirbt, befindet sich deren Assimilation im vollen Schwunge. Mit dem Schloßbrand kurz nach Kriegsende 1945 hingegen endet die Ära des deutschen Adels. Die Familiengeschichte der von Arnims erzählt uns bildreich und beispielhaft diese Ära deutscher Geschichte.

Autor Arta Adler

Lubina Momo Kohlschmidt

Hermann Graf von Arnim Kai-Uwe Kohlschmidt

Radiosprecherin Frida Lovisa Hamann

Bismarck Andreas Weigelt

Im O-Ton Ludwig Graf zu Dohna, Friedrich Graf zu Dohna, Sophie Gräfin zu Dohna, Thomas Graf von Arnim, Erna Vietz, Siegfried Kohlschmidt, Robert Beck, Ursula Jung, Ursula Grohmann und Hubert Krause

Mit Texten von Hermann Graf von Arnim, Willi A. Boelcke, Dankwart Graf von Arnim, Caroline Gräfin von Arnim, Traugott Graf von Arnim, Wolf Werner Graf von Arnim, Friedrich Rückert und Edmund Veckenstedt.

Gesang und Dramaturgie Momo Kohlschmidt

Musik, Buch und Regie Kai-Uwe Kohlschmidt

Eine Produktion im Auftrag der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“, © 2018

www.majorlabel.de